Tianyang Zhang entered Shanghai Conservatory of Music in 2013 and studied composition with Prof. YE Guohui. From October 2016 to July 2017, he had his one-year exchange in HfMT- Hamburg and studied with Prof. Fredrik Schwenk. Now he is a master student in Universität der Künste Berlin, studying with Prof. Elena Mendoza.

Recently his musical aesthetic is changing gradually towards Chinese tradition, in another words, back to his own mainland. His music is trying to reveal a world of Zhuangzi’s and Taoism’s philosophy, which presents at the moment more detailedly in an aspect of Chinese Landscape Painting. He attempted to handle this topic in his recent pieces: "Landscape Painting Essay - Rocky Stream” , “Pavilion alongside Mountains” and “horizontales Indigo”. At the moment, he is researching how to express “Multi-Perspective” aesthetics in music, which could maybe lead to a new way out of conventional western thinking of form and structure.

He has cooperated with many musicians including: conductor Darrell Ang, Klangforum Wien, Staatskapelle Halle, Shanghai Philharmonie, Tana Quartet, Danubia Orchestra Óbuda, Ensemble Contemporary Alpha and Ensemble Divertimento. He got commissions from Shanghai New Music Week and Impuls-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt.

张天阳,2018年毕业于上海音乐学院作曲系,本科期间跟随叶国辉教授学习,并在2016年10月至2017年7月前往德国汉堡音乐与戏剧学院交换,跟随Fredrik Schwenk教授学习。现于柏林艺术大学跟随Elena Mendoza教授攻读硕士。

 

他多次与国内外演奏家合作,包括指挥家Darrell Ang 洪毅全, 德国Halle交响乐团 KlangForum Wien、德国Nordharzer城市剧院交响乐团以及法国Tana弦乐四重奏团,在上海、德国、乌克兰、比利时、匈牙利、香港、日本等地演出。主要作品有室内乐作品《陨星》、《闲卧》在两届百川奖中分别获得三等奖和一等奖;马林巴独奏《铸铜》获得比利时Sorodha第六届国际作曲比赛第一名;乐队作品《四象》获得德国Halberstadt第28届乐队工作坊的Impuls奖;弦乐四重奏《示众》被选入上海音乐学院第十届当代音乐周大师班中,得到演出和专家点评,并在2018年8月在布达佩斯得到欧洲首演;受上海音乐学院第九届当代音乐周的委约创作民乐室内乐《路途》,分别在上海当代音乐周和萨尔茨堡莫扎特音乐大学CrossRoads音乐节期间演出;来自德国Halle歌剧院的的委约乐队作品《Charon》于2018年10月22日在Impuls音乐节开幕式上首演;《論山水 - 流水磐石》在东京由Ensemble Contemporary Alpha首演。

Bereits als Kind erhielt der 1995 in China geborene Tianyang Zhang Klavierunterricht. Seit 2013 studiert er an der Musikhochschule Shanghai ein bei Prof. YE Guohui. Als Austauschstudent studierte er von Oktober 2016 bis Juli 2017 bei Prof. Fredrik Schwenk in Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

2015 erhielt Zhang für seine Komposition „Meteorite“ beim 6. Rivers-Kompositionswettbewerb den dritten Preis. Das Werk wurde vom renommierten Ensemble Klangforum Wien in Shanghai uraufgeführt. 2016 wurde er vom Festival Shanghai New Music Week mit einem Werk für ein traditionelles chinesisches Ensemble beauftragt. Seine Komposition „Roads“ erlebte eine europäische Erstaufführung im Mozarteum im Rahmen des Crossroads Music Festival.

 

2017 hat „Bronzeguß“ für Marimba solo im 6. internationalen Kompositionswettbewerb der Sorodha in Belgien den ersten Preis erhalten. Im April wurde es von der Schlagzeugerin Hsiang-Ting Tseng in Antwerpen uraufgeführt.

Im Mai gewann er mit dem Orchesterstück „Sì Xiàng“ über vier mythologische Kreaturen in der chinesischen Astrologie den Impuls-Preis 2017 der Orchesterwerkstatt Halberstadt. Im September 2017 wurde sein Streichquartett „Am Pranger/Pillory“ für das Masterclasskonzert der „Shanghai Contemporary Music Week“ ausgewählt und vom Pariser Ensemble Quatuor Tana uraufgeführt. 

Im siebten China Rivers-Kompositionswettbewerb im Dezember hat „leisure supination“ für Sheng und Streichquartett den ersten Preis erhalten. Das Stück wurde von Shengspieler Meng Zhang uraufgeführt.

Im Oktober 2018 wurde sein Orchesterwerk "Charon" für Violagruppen, Percussion und Bläser, das vom Impuls-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt in Deutschland in Auftrag gegeben wurde, von der Dirigentin Darrell Ang und der Staatskapelle Halle in Halle (Saale) uraufgeführt bei Eröffnungskonzert des Impuls-Festivals 2018.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Compositions

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2015


Meteorite

for flute, clarinet, violin, viola, cello and piano

 

2016


Roads

for Dizi, Soprano Sheng, Alto Sheng, Erhu, Zhonghu, Pipa, Daruan, Yangqin and Guzheng

 

2017

 

Bronzeguß

for Marimba solo

 

Si Xiang

for orchestra

 

Pillory/An der Pranger

for string quartet

 

leisure supination

for Sheng and string quartet

2018

Charon

for winds, percussions and violas

Landscape Painting Essay - "Ornamental River"

for cello and percussion

Landscape Painting Essay - "Rocky Stream"

for cello solo, flute, clarinet and piano

2019

Line Drawing

for flute solo, clarinet, horn, percussion, piano, violin, viola, and cello

2020

Pavilion alongside Mountains

for piano trio (violin, cello, and prepared piano)